Die Duisburger Filmwoche ist das Festival des deutschsprachigen Dokumentarfilms. Es wird jedoch herzlich eingeladen, den Begriff Dokumentarfilm recht offen zu verstehen – Grenzgänger des Genres sind uns ebenso willkommen wie die "Mischformen".

Alle Formate können eingereicht werden. Bei der Länge allerdings machen wir Einschränkungen: Die Filme sollten mindestens 30 Minuten lang sein.

Produktionen, die vor dem 1. September 2016 ihre Uraufführung bzw. Erstausstrahlung hatten, können leider nicht berücksichtigt werden.

Die Filmemacher/innen bzw. Produzenten/innen müssen in der Bundesrepublik Deutschland, in Österreich oder in der Schweiz leben bzw. Angehörige dieses Staates sein. Während der Filmwoche müssen die Filmemacher/innen anwesend sein und ihren Film in Duisburg vertreten. Die vollständigen Kontaktdaten der Filmemacher müssen im Anmeldeformular mit angegeben werden, damit wir nach unserer Entscheidung rasch Kontakt aufnehmen können.

Filme, die diesem Reglement entsprechen, sollten spätestens bis zum 25. August 2017 zur Sichtung eingetroffen sein.

Als Einreichungsformat bitten wir um Links zu Downloads oder Streams (z.B. Vimeo, etc.). Da wir das ganze Jahr über sichten, müssen die Links allerdings bis zum 25.11.2017 aktiv sein. In Ausnahmefällen sind auch Einreichungen als DVD oder BluRay möglich.

 

Sponsoren