HANDELN
  • 5.–11. November 2018 im filmforum am Dellplatz
  • das festival des deutschsprachigen dokumentarfilms
  • doxs! dokumentarfilme für kinder und jugendliche 17

samstag, 10. november 2018

10.00 Uhr

DER FUNKTIONÄR

von Andreas Goldstein
DE 2018 | Farbe & s/w | 72 Min.

DER FUNKTIONÄR von Andreas GoldsteinDer Vater führt ein Leben im Sprechen, ein Leben im Apparat: Klaus Gysi ist Schauspieler der Macht; beherrscht ihre Gesten, die Choreographien öffentlichen Sprechens in der DDR. Er macht Karriere, solange Seilschaften funktionieren. Zuhause übt er Reden vor dem Spiegel. Seine Kinder, seine Familie erleben ihn nur in Momentaufnahmen, auf Probe.

12.30 Uhr

DEN' POBEDY

von Sergei Loznitsa
DE 2018 | Farbe | 94 Min.

DEN' POBEDY von Sergei Loznitsa9. Mai im Treptower Park: Gedenken an den sowjetischen Sieg, informell, ohne eingeübte Rituale. Bewährte Hammer-und–Sichel-Nostalgie neben neuen, martialischen Abzeichen; bunte Kokoshniks neben dunklen, gestärkten Lederjacken. Unter dem roten Banner und den Klängen von "Katjuscha" finden Menschen zusammen, laben sich an Symbolen, schwelgen in Selbstbildern.

15.00 Uhr

FAMILIENLEBEN

von Rosa Hannah Ziegler
DE 2018 | Farbe | 95 Min.

FAMILIENLEBEN von Rosa Hannah Ziegler Alfred und Biggi haben nur Wunden zu vererben. Als Paar getrennt, gebunden im gewaltsamen Zwang des Prekären, ist ein baufälliger Bauernhof Metapher ihrer Lebensumstände. Dort träumen sie gemeinsam mit Biggis pubertierenden Töchtern mit nur von Bildschirmen illuminierten Gesichtern von einem geborgenen Dasein jenseits von Ängsten und Verletzungen.

16.00 Uhr

doxs! kino

SCHÄM DICH!

SHAME/FAME

NL 2017, 25 min., Eef Hilgers

Mehr

19.00 Uhr

Apéro

ARTE und 3sat laden ein

20.00 Uhr

Preisverleihung 42. duisburger filmwoche

ARTE-Dokumentarfilmpreis, dotiert mit 6.000 €
3sat-Dokumentarfilmpreis, dotiert mit 6.000 €
Förderpreis der Stadt Duisburg, dotiert mit 5.000 €
"Carte Blanche" – Nachwuchspreis des Landes NRW, dotiert mit 5.000 €
Publikumspreis der Rheinischen Post, dotiert mit 1.000 €

ca. 21.00 Uhr

en plus

ARTE und die Duisburger Filmwoche präsentieren:

ZEHN MINUTEN ÄLTER

von Herz Frank
SU 1978 | s/w | 10 Min.

DIE JAHRESZEITEN

von Artavazd Pelešjan
SU 1972 | s/w | 28 Min.

Es gilt, zwei Autoren wiederzuentdecken, die mit ihrem markanten Stil Dokumentarfilmgeschichte geschrieben haben: Herz Frank, der poetische Realist aus Riga, und Artavazd Pelešjan, der armenische Meister der Montage, haben in den 70er-Jahren zwei Filme geschaffen, die in ihrer visuellen Suggestivität und passionierten Musikalität essentielle  Elemente der Filmkunst zur Anschauung bringen: Zeit und Natur, Mensch und Landschaft.
Einführung: Rainer Komers